play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • cover play_arrow

    BOUNCER

  • cover play_arrow

    Hey, Danny hier - Formel 1 kostenlos schauen

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - THE WEEKND möchte seinen Künstlernamen ändern

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - Das 49 Euro DB Ticket kündigen

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - Apache 207 Gewinnspiel

  • cover play_arrow

    Hey, Danny hier - Die PlayStation 5 Pro soll kommen

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #14 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #13 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #12 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #11 Robot Heart

Bouncer

Bouncer live

Auf BOUNCER erhältst Du mehrmals am Tag Updates zu Deinen Stars, Influencern sowie allen Neuigkeiten in der Welt

Sheraldo Becker kurz Spiderman geworden: Das steckte dahinter!- NEWSZONE

Sheraldo Becker feierte sein erster Tor gegen Freiburg mit einer Spiderman-Maske. Seine Kids mögen den Superheld.

Am Samstag rasierte Becker den SC Freiburg komplett. Beim 4:2-Sieg von Union Berlin machte er zwei Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. Neben der sportlichen Gala-Vorstellung sorgte auch sein Jubel beim zwischenzeitlichen 2:0 für Gesprächsstoff:

Passend zur Spiderman-Maske packte Becker auch den typischen Move des Superhelden aus und tat so, als würde er Spinnweben schießen. BTW: Jubeln mit Maske ist in der Bundesliga nicht erlaubt. Der Union-Star bekam für die Aktion Gelb von Schiedsrichter Marco Fritz.

Warum ausgerechnet Spiderman?

Schon in der Vergangenheit machte der Stürmer die Spinnweben-Geste beim Jubeln. Nach einem Derbysieg gegen Hertha im April 2022 sagte er, dass seine Kinder es mögen, wenn er seine Tore so feiert.

Union auf Champions-League-Kurs

Durch den Heimsieg gegen Freiburg haben die Berliner jetzt zwei Spiele vor Saisonende vier Punkte Vorsprung auf den fünften Platz, wo die Freiburger stehen. Damit hat Union beste Chancen, in die Champions League einzuziehen.

Freiburgs Chancen auf die Königsklasse haben sich durch die Niederlage verschlechtert. Der SC hat zwar nur zwei Punkte Rückstand auf die Leipziger, die auf Platz vier stehen, allerdings spielt RB erst morgen und könnte den eigenen Vorsprung ausbauen. Freiburgs Coach Christian Streich war nach dem Spiel zwar kurz down, blickte aber gleichzeitig schon wieder auf das nächste Match gegen Wolfsburg:

#Streich: „Wir sind sehr enttäuscht, weil wir wieder ein Spiel, in dem es um viel ging, verloren haben. Aber wir haben am Freitag das nächste Spiel. Wir müssen damit umgehen. Und Hoffnung und Mut schöpfen aus der zweiten Halbzeit.“

Quelle

Uns ist die Offenlegung und Transparenz der von uns genutzt Quellen sehr wichtig! Unter jedem Beitrag auf dieser Webseite wird die Quelle samt Verlinkung genannt. Hieran kann erkannt werden, wer der originale Verfasser der Beiträge ist. BOUNCER nutzt RSS-Feeds zur Einbindung von aktuellen News und Themen von externen Anbietern.

IMPRESSUM

BEMUSTERUNG

EMPFANG

KONTAKT

0%