play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • cover play_arrow

    BOUNCER

  • cover play_arrow

    Hey, Danny hier - Formel 1 kostenlos schauen

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - THE WEEKND m├Âchte seinen K├╝nstlernamen ├Ąndern

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - Das 49 Euro DB Ticket k├╝ndigen

  • cover play_arrow

    Hey Danny hier - Apache 207 Gewinnspiel

  • cover play_arrow

    Hey, Danny hier - Die PlayStation 5 Pro soll kommen

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #14 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #13 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #12 Robot Heart

  • cover play_arrow

    The Truth Podcast #11 Robot Heart

Bouncer

Bouncer live

Auf BOUNCER erh├Ąltst Du mehrmals am Tag Updates zu Deinen Stars, Influencern sowie allen Neuigkeiten in der Welt

Amtsberg kritisiert Todesstrafe und Verfolgung queerer Menschen­čîł- NEWSZONE

Heute ist Internationaler Tag gegen Queerfeindlichkeit (IDAHOBIT) – immer noch werden viele queere Menschen verfolgt.

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg, kritisiert die andauernden Zust├Ąnde gegen├╝ber queerer Menschen. In ├╝ber 60 Staaten werden diese noch immer strafrechtlich verfolgt und in mindestens sieben L├Ąndern droht ihnen sogar die Todesstrafe. Weltweit erleben sie, so Amtsberg, „Stigmatisierung, soziale Ausgrenzung und Gewalt“ – die allgemeinen Menschenrechte seien f├╝r viele queere Menschen immer noch nicht selbstverst├Ąndlich. Das sollten sie aber sein, denn:

Wir alle sind unterschiedlich, aber gleich in unseren Menschenrechten und unserer unantastbaren Menschenw├╝rde.

Das Krasse: Einige L├Ąnder k├Ânnten die Rechte von queeren Menschen sogar noch weiter einschr├Ąnken, wie zum Beispiel Uganda. Amtsberg kritisiert dort nicht nur die strafrechtliche Verfolgung von queeren Menschen, sondern insbesondere die drohende Todesstrafe in F├Ąllen „schwerer Homosexualit├Ąt“.

Anl├Ąsslich des IDAHOBIT: Auch in Deutschland leiden queere Menschen unter Gewalt

Deutschland hat vor sechs Jahren zwar die Ehe f├╝r alle eingef├╝hrt, aber queere Menschen werden auch hier immer noch t├Ąglich „beleidigt, ausgegrenzt und bedroht“. Allein im vergangenen Jahr gab es 1.400 Straftaten gegen queere Menschen – mit einer deutlich h├Âheren Dunkelziffer, wie Amtsberg betont.

Gibt es auch gute Nachrichten am IDAHOBIT?

Doch es gibt einen Lichtblick, den Amtsberg positiv wertet: Die Bundesregierung plant, das Transsexuellengesetz mit einem Selbstbestimmungsgesetz zu ersetzen. Damit w├╝rde das Gerichtsverfahren wegfallen, das aktuell alle durchlaufen m├╝ssen, die in Deutschland ihren Geschlechtseintrag ├Ąndern wollen.

Warum ist der IDAHOBIT am 17. Mai?

Der IDAHOBIT erinnert an den 17. Mai 1990, an dem die Weltgesundheitsorganisation WHO beschloss, dass Homosexualit├Ąt nicht l├Ąnger als Krankheit gilt. Seit 2004 ist der 17. Mai darum der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit.

Im Game Horizon Forbidden West: Burning Shores ist eine Liebesszene eingebaut. In der Community gibt es auch Hate.


DASDING NEWSZONE – Dein Tag, Dein Update

DASDING

Quelle

Uns ist die Offenlegung und Transparenz der von uns genutzt Quellen sehr wichtig! Unter jedem Beitrag auf dieser Webseite wird die Quelle samt Verlinkung genannt. Hieran kann erkannt werden, wer der originale Verfasser der Beitr├Ąge ist. BOUNCER nutzt RSS-Feeds zur Einbindung von aktuellen News und Themen von externen Anbietern.

IMPRESSUM

BEMUSTERUNG

EMPFANG

KONTAKT

0%